Partnerschaft zwischen Hochfrequenz und GreenCom Networks

  • GreenCom Networks’ eibp:empower bringt dynamische und flexible Strompreisgestaltung und -rabattierung mit wenigen Klicks

  • Kooperation zwischen GreenCom und Hochfrequenz ermöglicht flexible Tarife als Ergänzung für SAP IS-U Abrechnungssysteme

  • Teure und riskante Anpassungen im ERP sind nicht notwendig

GreenCom Networks, führendes Unternehmen für dezentrale und digitale Energie, bietet mit eipb:empower die Möglichkeit einer dynamischen und flexiblen Strompreisgestaltung und -rabattierung mit nur wenigen Klicks. Dabei setzt das Produkt auf bestehende Billing-Systeme auf, ohne teure und riskante Anpassungen in diesen zu benötigen. Neue, kundenorientierte Tarife können damit kostengünstig und ohne großen Implementierungsaufwand skalierbar umgesetzt werden. Neben zeit- oder lastvariablen Tarifen lassen sich Tarife auch an Events koppeln. So genießen beispielsweise Fans einen Fußballtarif, der Strom während eines Champions League Spiels ihrer Lieblingsmannschaft kostenlos liefert. Auch komplexe Energie-Community-Modelle können davon profitieren, indem sie etwa Echtzeit-Tarife mit zusätzlichen Boni für zeitgleiche lokale Produktion und Verbrauch inkludieren.

Die Kooperation zwischen der GreenCom Networks AG und der Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH ermöglicht die Nutzung von eibp:empower in Zusammenspiel mit einem SAP IS-U System als Backend-System für die Abrechnung. Die Anbindung erfolgt dabei technisch über moderne OData-Schnittstellen und unter Verwendung des Business Object for Energy (BO4E)-Standards. Über eibp:empower werden die Tarife konfiguriert und eibp:empower führt die komplexe Verarbeitung der detaillierten abrechnungsrelevanten Daten durch. Zum Abrechnungsstichtag verrechnet eibp:empower die Strommengen mit den Preisen. Gleichzeitig wird über die von Hochfrequenz zur Verfügung gestellte Schnittstelle in SAP eine abrechenbare Position im Convergent Invoicing (CI) erzeugt und abgerechnet.

Die Abrechnung der zusätzlich zum Arbeitspreis anfallenden regulatorischen Abgaben und Entgelte verbleiben in der klassischen IS-U-Abrechnung. Der dort erzeugte Abrechnungsbeleg wird mit dem CI-Abrechnungsbeleg gemeinsam in SAP IS-U fakturiert. Dadurch erhält der Kunden auch in Zukunft eine integrierte Rechnung.

Dr. Christian Feißt, CEO von GreenCom Networks, dazu: „SAP IS-U ist für den Großteil der Energieversorger das eingesetzte System und deckt auch hervorragend die vorgeschriebenen Billing-Prozesse ab. eibp:empower ergänzt SAP IS-U und bringt die Flexibilität, um kundenorientierte Produkte schnell und effizient auf den Markt zu bringen. Mit Hochfrequenz haben wir einen Experten auf diesem Gebiet als Partner gewonnen und helfen Kunden flexible Tarife mit wenigen Klicks zu erstellen.“

„Die IoT-Lösung eibp:empower von GreenCom in Verbindung mit unserer Branchenexpertise und langjähriger Erfahrung bei der Implementierung und Erweiterung von Billing-Systemen, insbesondere SAP IS-U, bietet eine maßgeschneiderte Lösung für Energieversorger an, die bereits heute mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Produkte wünschen“, ergänzt Thorsten Förg, Geschäftsführer von Hochfrequenz.

Mit ihrem Angebot ermöglichen GreenCom Networks und Hochfrequenz innovative und kreative Energieprodukte, ohne bestehende SAP IS-U Systeme anpassen zu müssen. Flatrates, CO2-optimierte Incentive-Tarife oder saisonal-bedingte Tarife stellen keine Hürde mehr dar und führen den Branchentrend, immer flexiblere und kundenzentriertere Tarife anbieten zu wollen, fort.

Die gemeinsame Lösung stellen GreenCom und Hochfrequenz auf der E-World energy & water vom 11. – 13.2. in Essen vor. Halle 5, Stand 5.226.

Mehr Informationen

  • GreenCom Networks ist ein führendes Energy IoT Unternehmen mit Standorten in München, Deutschland, und Sophia-Antipolis, Frankreich. Seit 2011 arbeitet GreenCom am Energiesystem der Zukunft. Auf seiner Energy Information Brokerage Platform integriert GreenCom dezentrale Energiegeräte wie Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher, Elektroautos oder Wärmepumpen. Basierend auf dieser Plattform bietet GreenCom White-Label-Services für Energieversorger oder Hersteller von energierelevanten Geräten an. Deren Endkunden profitieren von Services wie Energie-Communities, Flatrates oder auch der Optimierung und Visualisierung von Energieflüssen in Haushalten.
    Mehr Informationen: http://www.greencom-networks.com/
     
  • Die Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH wurde 2009 als kompetenter Partner für die Energiewirtschaft bei strategischen und operativen Themenstellungen gegründet. Das Beratungsspektrum reicht von der Unterstützung beim Aufbau strategischer Geschäftsfelder bis hin zur Prozessoptimierung und Umsetzung von rechtlichen Anforderungen aufgrund der Liberalisierung der Energiemärkte. Die technischen Experten der Hochfrequenz Unternehmensberatung entwerfen und realisieren maßgeschneiderte Lösungen sowie standardisierte Produkte u.a. auf Basis von SAP IS-U.
    Mehr Informationen: https://www.hochfrequenz.de/