Nachhaltiges Arbeiten – 1.500 € für die Unterstützung von Klimaschutzprojekten

Nachhaltiges Arbeiten – 1.500 € für die Unterstützung von Klimaschutzprojekten

Weiterhin gilt das Motto „Vermeiden vor Kompensieren“ in Bezug auf die von uns im Rahmen der Arbeit verursachten CO2-Emissionen. Im Vergleich zu 2020 konnten wir unsere CO2-Emissionen um gut ein Drittel senken. Die Auswirkungen dieses ökologischen Fußabdrucks wollen wir noch weiter minimieren. Dabei arbeiten wir mit atmosfair zusammen, die die Kompensation in Klimaschutzprojekte nach den im Kyoto-Protokoll verankerten Regeln des CDM (Clean Development Mechanismus) und zusätzlich dem von internationalen Umweltorganisationen etablierten „Gold Standard“ investiert. Für 2021 haben wir CO2-Emissionen im Gegenwert von 2.500 € kompensiert und dabei u.a. den Ausbau Erneuerbarer Energien in Nigeria, Indien und Kenia unterstützt.