LYNQTECH und Hochfrequenz kooperieren: Gebündelte Kompetenz für Migrationsprozesse im Energiesektor

LYNQTECH Solution Partner

Die Zusammenarbeit zwischen der LYNQTECH GmbH und der zum „LYNQTECH Solution Partner“ berufenen Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH hat sich in der Praxis bewährt: Hunderttausende Kundendatensätze konnten bereits reibungslos auf die LYNQTECH Cloud-Plattform migriert werden. Der zukunftsweisende IT-Kommunikationsstandard BO4E (Business Objects for Energy) wird von beiden Partnern konsequent unterstützt.

Die Kooperation von LYNQTECH, Anbieter der gleichnamigen modular aufgebauten Cloud-Plattform für Energieversorger, und dem Beratungsunternehmen Hochfrequenz eröffnet für Energieversorgungsunternehmen (EVU) neue Perspektiven bei der Optimierung ihres Vertriebsgeschäfts. „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit ist sowohl für die Beteiligten als auch für die gemeinsamen Kundinnen und Kunden in jeder Hinsicht vorteilhaft“, stellt LYNQTECH-Geschäftsführerin Mandy Schwerendt heraus. „Sämtliche Prozesse wurden unter der Prämisse einer effizienten Migration auf die LYNQTECH Cloud-Plattform mit höchster Präzision aufeinander abgestimmt, was eine ebenso schnelle, effiziente wie auch sichere Überführung selbst sehr großer Account-Volumina garantiert.“

BO4E: Standardisierung für Stadtwerke

Zur flexibleren und individuelleren Gestaltung von Geschäftsprozessen strebt Hochfrequenz eine softwarebasierte Standardisierung des Informationsflusses zwischen einzelnen Prozessschritten an. Das Unternehmen setzt dabei auf „Business Objects for Energy“ (BO4E). Der IT-Kommunikationsstandard wurde 2016 von der Interessengemeinschaft Geschäftsobjekte Energiewirtschaft e. V. ins Leben gerufen und wird seither kontinuierlich weiterentwickelt. Es handelt sich um ein Open-Source-Angebot, das Stadtwerken eine schnittstellenfreie Datenkommunikation ermöglicht und den Aufbau flexibler Software-Lösungen als Gegenentwurf zu proprietären Konzepten begünstigt. BO4E soll der erste unabhängige Datenstandard für die Energiewirtschaft werden, einen Datenaustausch zwischen Anwendungen unterschiedlicher Anbieter ermöglichen und einem unvorteilhaften „Vendor Lock-in“ vorbeugen. Beim Vendor Lock-in können Kundinnen und Kunden einen genutzten Service oder ein verwendetes Produkt nicht ohne weiteres durch eine gleichwertige Lösung eines anderen Anbieters austauschen.

„Zusammenfassend geht es bei BO4E darum, dass Energieversorger bei der Digitalisierung ihrer Abläufe auf einheitliche Strukturen zurückgreifen können. So sollen in der Software beispielsweise den Accounts der Kundinnen und Kunden unabhängig vom jeweiligen Unternehmen die gleichen Attribute zugewiesen werden, was einen Austausch erheblich vereinfacht“, erläutert Joscha Metze, der bei der Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH als Projektleiter federführend für Migrationsvorhaben verantwortlich ist. „Aus einer solchen Standardisierung ergeben sich Vorteile für die gesamte Branche. LYNQTECH ist eines der ersten Unternehmen, das konsequent auf BO4E setzt.“

Win-win-Situation

Für Kundinnen und Kunden von Energiedienstleistern ergeben sich aus der Migration auf die LYNQTECH Plattform zahlreiche nutzbringende Möglichkeiten. Die neu gestalteten Customer Journeys tragen entscheidend zu mehr Zufriedenheit und höherer Loyalität bei. Ein Aspekt, der von Kundinnen und Kunden beispielsweise sehr häufig genutzt wird, ist die Kontaktaufnahme über sämtliche digitalen Kommunikationskanäle, was explizit auch die zeitgemäße mobile Interaktion per Smartphone oder Tablet einschließt.

Auch Mitarbeitende des EVU profitieren beim Kundenkontakt von der innovativen LYNQTECH Lösung. Dank guter Vorbereitung fällt Service-Spezialistinnen und -spezialisten die Bearbeitung von Kundendaten erheblich leichter. Die 360°-Kunden-Transparenz sowie der hohe Automatisierungsgrad sorgen für eine noch schnellere und zielführendere Beantwortung von Anfragen, was die Zufriedenheit von Kundinnen und Kunden weiter erhöht und die Fallabschlussquoten steigert − bei sinkenden Servicekosten.

Zusammenarbeit für die digitale Zukunft

„In der sich immer schneller verändernden Energiewirtschaft sind Kooperationen wichtiger denn je“, betont Thorsten Förg, geschäftsführender Gesellschafter der Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH. „Hochfrequenz und LYNQTECH bringen ganz unterschiedliche Stärken mit, welche den gemeinsamen Kundinnen und Kunden dabei helfen, aktuelle wie künftige Herausforderungen zu meistern. Die in vertrauensvoller Zusammenarbeit erreichten Ergebnisse sind ein erster Fingerzeig, wohin diese Partnerschaft noch führen kann.“

Mandy Schwerendt ergänzt: „Wir schätzen die ebenso produktive wie partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Hochfrequenz-Team. Nach der erfolgreichen Migration hunderttausender Accounts auf die LYNQTECH Plattform stehen weitere gemeinsame Vorhaben auf der Agenda, über welche wir in Kürze mehr verraten werden. Fest steht schon jetzt, dass der Weg in die digitale Zukunft geebnet ist!“

Ansprechpartner

Joscha Metze
Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH
Tel: + 49 151 26405913
E-Mail: joscha.metze@hochfrequenz.de

Nicole Dalchau
Head of Brand, PR & Partnerships
LYNQTECH GmbH
Tel: + 49 511 4301871
E-Mail: Nicole.Dalchau@lynq.tech